Zweckverband
Zweckverband
Zweckverband zur Abwasserbeseitigung in den Simsseegemeinden
       Zweckverband zur Abwasserbeseitigung in den Simsseegemeinden

Neues KFZ für die Kläranlage Bockau

 

 

Bekanntmachung

 

 

Verbandsversammlung des
Abwasserzweckverbandes Simssee

 

 

Am Freitag, den 06. Dezember 2019 findet um 10.00 Uhr

im Sitzungssaal der Gemeinde Stephanskirchen eine

öffentliche Verbandsversammlung statt.

 

 

Tagesordnung folgt noch.

 

 

Austausch der BHKW abgeschlossen

 

Errichtung einer Schlammlagerhalle

 

Abwasserbeseitigung – Wichtige Informationen für Einleiter 

Nachdem immer wieder Fremdstoffe in die öffentliche Kanalisation eingeleitet werden, die dort nichts zu suchen haben, möchten wir besonders auf die Stoffe hinweisen, die nicht in die Kanalisation eingeleitet werden dürfen.
Dies wären unter anderem: 

 

 

siehe auch Kennzeichnung auf der jeweiligen Verpackung:           

 

- Fette (jeglicher Art), Kleidung (jeglicher Art), Putzlumpen
- Feste Stoffe, auch in zerkleinerter Form, wie Schutt, Asche, Sand, Kies, Faserstoffe, Zement, Kunstharze, Teer, 
  Pappe, Dung, Küchenabfälle, Schlachtabfälle, Hefe, flüssige Stoffe, die erhärten

- Räumgut aus Leichtstoff- und Fettabscheidern, Jauchen, Gülle, Schmutzwasser aus Dunggruben und
  Tierhaltungen, Silagegärsaft, Molke - Absetzgut, Schlämme oder Aufschwemmungen aus
  Vorbehandlungsanlagen, Räumgut aus Grundstückskläranlagen (gilt auch für den Inhalt von stillgelegten
  3-Kammer-Gruben) und Abortgruben

- Feuergefährliche oder zerknallfähige Stoffe wie Benzin, Benzol, Öl
- Infektiöse Stoffe, Medikamente
- Farbstoffe, soweit sie zu einer deutlichen Verfärbung des Schmutzwassers in der Sammelkläranlage oder des  
  Gewässers führen, Lösemittel

- Schmutzwasser oder andere Stoffe, die schädliche Ausdünstungen, Gase oder Dämpfe verbreiten können
- Grund- und Quellwasser
- Zigarettenstummel
- Batterien
Die Einleitung der vorgenannten Stoffe führen zum einen dazu, dass der Feinrechen am Einlauf der Kläranlage erhebliche Mengen Abfall aus dem Abwasser fischt und zum anderen die Reinigung des Abwassers erschwert wird. Ferner können die technischen Einrichtungen, wie z.B. Pumpstationen, Schaden nehmen. Auch ist es für unsere Mitarbeiter nicht angenehm, wenn sie immer wieder Bündel von Ölpflegetüchern, Reinigungstüchern usw. aus den Pumpstationen oder Schächten entfernen oder die Einrichtungen von Ablagerungen
(z.B. von Fetten) reinigen müssen. Wer diese Einleitungsverbote nicht beachtet, haftet der Gemeinde und dem Abwasserzweckverband Simssee für alle ihr dadurch entstehenden Schäden und Nachteile. Ferner handelt es sich hierbei um eine Ordnungswidrigkeit, die mit Geldbuße belegt werden kann. Wir bitten dies in Zukunft zu beachten!

 

 

 

 

Pressebericht über die konstituierende Verbandsversammlung

Hier finden Sie den Artikel über die konstituierende Verbandsversammlung aus dem OVB (vom 05.06.2014)

 

"Herzlich Willkommen" und "Auf Wiedersehen"... 

 

...hieß es für jeweils sieben neue und sechs ausscheidende Verbandsräte am 22. Mai. In der konstituierenden Verbandsversammlung wurden zu Beginn die Wahlen des Verbandsvorsitzenden und dessen Stellvertreter durchgeführt. Die bisherigen Amtsinhaber Rainer Auer und Hans Loy wurden dabei einstimmig von der Verbandsversammlung wiedergewählt. Im Anschluss an die Sitzung, wurden im Biergarten des Gasthauses Antretter die ausscheidenden Verbandsräte gebührend verabschiedet. Zum Dank erhielten diese einen Geschenkkorb vom Weltladen und passend für den AZV Simssee, ein gerahmtes Bild vom Simssee als Andenken.

 

Die neue Verbandsversammlung und...   

 

 

 ...die ausscheidenden Verbandsräte m. d. Verbandsvorsitzenden

 

v. links:) Simon Hilger, Gudrun Unverdorben, Rainer Auer, Christian Helget, Hans Kink (es fehlen: Ernst Bauer, Rupert Rotter)

 

Dachsanierung am Hochwasserpumpwerk abgeschlossen


Die für heuer anstehende Dachsanierung des Hochwasserpumpwerks auf der Kläranlage Bockau wurde nun abgeschlossen. Nachdem letztes Jahr schon einige Betriebsgebäude ein neues Satteldach erhielten, war nun das Hochwasserpumpwerk an der Reihe. Außerdem wurde ein Teil der Holzschindeln an der Fassade des Gebäudes erneuert, welche witterungsbedingt schadhaft waren.

 

 

Neue Methode im Maisanbau leistet Beitrag zum Simsseeschutz

AZV und Landwirte engagieren sich gemeinsam für Gewässerschutz - Feldbegehung in Stetten/Bad Endorf

 

    

...mehr dazu finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © AZV Simssee