Zweckverband
Zweckverband
Zweckverband zur Abwasserbeseitiung in den Simsseegemeinden
       Zweckverband zur Abwasserbeseitiung in den Simsseegemeinden

Sonderbauwerke

Die Sammlung des Abwassers erfolgt größtenteils durch Freigefälleleitungen. Dort wo sich der tiefste Punkt des Kanalnetzes befindet, wird das Abwasser durch die jeweilige Pumpstation in den Verbandssammler gepumpt.

Der Abwasserzweckverband besitzt sechs eigene Pumpstationen und eine Druckluftspülstation. Zusätzlich werden noch vier  gemeindliche Pumpstationen vom Klärwerkspersonal mitbetreut.

PW Baierbach, Stephanskirchen (AZV)
PW Eichen, Söchtenau (AZV)
Druckluftspülstat. Lampersberg, Söchtenau (AZV)
PW Pietzing, Riedering (AZV)
PW Prutting, Prutting (AZV)
PW Siferling, Söchtenau (AZV)
PW Söchtenau, Söchtenau (AZV)
PW Hemhof, Bad Endorf (Bad Endorf)
PW Hofmühle, Stephanskirchen (Stephansk.)
PW Schwabering, Söchtenau (Söchtenau)
PW Thansau, Rohrdorf (Rohrdorf)

Des weiteren gibt es im Verbandsgebiet fünf Stollen-Bauwerke, in welchen sich bei hohen Niederschlagsmengen das Wasser zurückstauen lässt und dem Klärwerk geregelt zugeführt werden kann. Diese sind abschnittsweise im Bereich Bergham/Bad Endorf bis zur Pumpstation Baierbach/Stephanskirchen eingebaut.

Außerdem wurde im Gemeindebereich Leiten/Stephanskirchen ein Regenrückhaltebecken mit Ableitungskanal "Spindlergraben" errichtet.

Über zwei Rohrbrücken, welche über Sims und Rohrdorfer Ache führen, wird das Abwasser der Kläranlage Bockau zugeleitet.

AZV Simssee
Rathausplatz 1
83071 Stephanskirchen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © AZV Simssee